Lagerung und Handhabung von Nuklearabfall

Um dafür zu sorgen, dass in möglichst geringem Maße und möglichst sicher mit Nuklearabfall gearbeitet wird, bietet Montair ein breites Spektrum an Möglichkeiten, um allen Verarbeitungsanforderungen gerecht zu werden.

So liefern wir:

Transportbehälter und Transportfässer

Montair entwickelt und baut verschiedene Fässer und Behälter für den Transport nuklearer Abfallströme. Der Entwurf der Transportbehälter erfolgt in enger Absprache mit Ihnen. Jede einzigartige Transportverpackung ist ein durchdachter Entwurf je nach der spezifischen Art des zu transportierenden Mediums und der erforderlichen radiologischen Abschirmung gegen Strahlung. Abschirmungen der Behälter können aus Gussstahl, gewalztem Stahl, Stahl mit Bleigranulat oder gegossenem Blei gefertigt werden. Auf Wunsch sorgt Montair für Verpackungen, die in einer gängigen Transporteinheit (z. B. einem 20-Fuß-Behälter) eingebaut und mit den erforderlichen Genehmigungen und Prüfungen versehen sind.

Handhabung radioaktiver Abfälle

Montair entwickelt für Sie die unterschiedlichsten Handlingsysteme zur Handhabung radioaktiv kontaminierter Produkte oder Abfälle in Fässern, von (halb-)automatischen Transportwagen für Caissons, Deckelmanipulatoren, Fassgreifern und automatischen Systemen zur Kontaminationserfassung bis hin zu einer Abfüllanlage für Mörtel. Wir gehen keiner Herausforderung aus dem Weg.

Transporttrolleys

Zum Transport radioaktiver Produkte in einer geschützten Umgebung hat Montair automatisierte Trolleys entworfen, die den Kontakt mit dem Nuklearabfall für die Operator und ihre Umgebung verringern.

Montair-Double_Lid_System-2.png

Doppeldeckelsystem (Dummy DDS)

Unsere Transportbehälter sind abhängig von der Nutzung und Auswahl, ausgeführt mit einem Innenbehälter oder Korb. Die Fässer können an ein Doppeldeckelsystem angeschlossen werden, um so eine Kontamination von außen zu vermeiden.